Startgeld – Seed Money für die Entwicklung von Projekten innerhalb der EU Strategie für die Ostseeregion (EUSBSR)

Im Rahmen des INTERREG Vb Programms für die Ostseeregion (BSRP) 2014-2020 wird der 1. Seed Money Aufruf vom 28. September 2016 bis zum 15. Februar 2017 geöffnet.

Eingereicht werden können Vorhaben zur Entwicklung und Beantragung von Projekten, die beitragen zur Umsetzung einer der Politikfelder oder der Horizontalen Aktionen der Europäischen Strategie für die Ostseeregion (EUSBSR).

Die EUBSR ist die erste makroregionale Strategie in Europa. Die 3 wesentlichen Ziele sind: Sicherung der See, Vernetzung der Region und Erhöhung des Wohlstandes. Den Zielen sind entsprechende Politikbereiche zugeordnet, wie z.B. Bioökonomie, Transport, Energie, Innovation, Gesundheit, Bildung. Die horizontalen Aktionen umfassen den gesamten Wirkungsbereich und beinhalten Raumplanung, Nachbarschaft, Kapazität und Klima.

Anträge können erarbeitet werden zur Einreichung in unterschiedlichen Förderprogrammen, die diese ausgewiesenen Ziele beinhalten (z.B. INTERREG, ESIF). Partner aus Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Litauen, Lettland, Estland und Polen sind Mitglieder der EUSBSR und können in Projekten kooperieren mit Partnern aus Island, Norwegen, Russland und Weißrussland.

Jeder Seed-Money-Antrag muss befürwortet werden von der verantwortlichen Stelle/dem Koordinator für den projektspezifischen Politikbereich (Policy Area Coordinator = PAC) oder von der verantwortlichen Stelle für die Horizontale Aktion (Horizontal Action Coordinator = HAC). Dort wird das Antragskonzept vor der Antragstellung beraten.

Ein Seed-Money-Projekt muss folgende 3 wichtigen Ergebnisse bringen, die zur Entwicklung des später folgenden Hauptprojekts beitragen:

  • Analyse zum aktuellen Stand der Entwicklung im projektspezifischen Bereich
    (18.000 €);
  • Darstellung des Arbeitsplans für das Hauptprojekt, inklusive der geplanten Aktivitäten und Resultate, die Struktur der Partnerschaft und das geplante Budget
    (28.000 €);
  • Präsentation der möglichen Förderquellen, die für die Umsetzung des Hauptprojekts genutzt werden sollen und die Folgeschritte nach Beendigung der Seed-Money-Phase
    (4.000 €).

Die Seed-Money-Partnerschaft muss aus mindestens 3 Partnern aus 3 Ländern bestehen mit einem Leadpartner aus einem EUSBSR-Mitgliedsland. Das Gesamtbudget umfasst 50.000 € mit einer Förderquote von 85%. 15% müssen durch die Partner kofinanziert werden (nicht aus anderen EU-geförderten Quellen). Die Fördermittel sind an die Erstellung der Ergebnisse gebunden. Das Projekt hat eine max. Dauer von 18 Monaten. Darunter sind 3 Monate Vertragsphase (nach Bewilligung), bis zu 12 Monate Umsetzungsphase und 3 Monate Abschlussphase.

Kontakte:

seed.money@interreg-baltic.eu

Marina Kislyak, Project Officer
Tel. +49 381 45484 5298
marina.kislyak@interreg-baltic.eu

Jan Schmidt, Project Officer
Tel. +49 381 45484 5272
jan.schmidt@interreg-baltic.eu

Mehr Infos:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr Infos erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.