EaSI zum Thema Beschäftigung & Soziales

Die wesentlichen Ziele von EaSI sind:

  • europaorientiertes gemeinsames Agieren der EU-Mitgliedstaaten in den Bereichen Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Inklusion;
  • die Entwicklung nachhaltiger und angemessener Systeme der sozialen Sicherung und Strategien für den Arbeitsmarkt;
  • Entwicklung eines europaweit offenen Arbeitsmarktes zur Schaffung neuer Beschäftigungsmöglichkeiten über berufliche Mobilität;
  • Verbesserung der Verfügbarkeit und Zugänglichkeit von Mikrofinanzierung für sozial schwache Gruppen und Kleinstunternehmen sowie für Sozialunternehmen.

Mit der finanziellen Unterstützung sollen insbesondere sozial schwache Gruppen gestärkt werden, Arbeitslosigkeit soll bekämpft werden und nachhaltige Beschäftigung soll geschaffen werden. Ein angemessener Sozialschutz soll gewährleistet werden, um gegen Armut und gesellschaftliche Ausgrenzung vorzugehen.

Die 3 Unterprogramme sind:

PROGRESS

EURES – Förderung der beruflichen Mobilität in Europa

PROGRESS-Mikrofinanzierung und soziales Unternehmertum

  • Anteil am Gesamtbudgets 61% 61%

unterstützt die EU-Mitgliedstaaten in drei Themenbereichen:

  1. Beschäftigung, insbesondere Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit;
  2. Sozialschutz, soziale Inklusion sowie Armutsbekämpfung und –vermeidung;
  3. Arbeitsbedingungen.

 

  • Anteil am Gesamtbudgets 18% 18%

EURES ist ein europäisches Netzwerk für berufliche Mobilität. Über EURES erhalten Arbeitgeber, Arbeitssuchende und EU-Bürger mit Interesse an beruflicher Mobilität hilfreiche Informationen, persönliche Beratung und Vermittlingsunterstützung.

EURES unterstützt die EU-Mitgliedstaaten in drei Themenbereichen:

  1. Transparenz der Informationen für Arbeitgeber und Bewerber hinsichtlich freier Stellen und Stellengesuche am europäischen Arbeitsmarkt;
  2. Weiterentwicklung der Angebote und Dienstleistungen, inklusive neuer Mitarbeiter;
  3. Grenzüberschreitende Partnerschaften.

 

  • Anteil am Gesamtbudgets 21% 21%

unterstützt Maßnahmen in zwei Themenbereichen:

  1. Mikrokredite für sozial schwache Gruppen und Kleinstunternehmen;
  2. Soziales Unternehmertum.

 

EU-Hauptseite Growth

Kontakt:

GROW-SOCIAL-ENTERPRISE@ec.europa.eu

DG GROW Unit F2 – Clusters, Social Economy and Entrepreneurship 

Apostolos Ioakimidis
+32 2 295 3492
apostolos.ioakimidis@ec.europa.eu 

Patrick Klein
+32 2 299 0765
patrick.klein@ec.europa.eu 

Jean-Claude Mizzi
+32 2 295 8080
jean-claude.mizzi@ec.europa.eu 

Secretariat + Reimbursement Inés Rodado Perez + Alessandro Gallizioli
+32 2 298 4516
ines.rodado-perez@ec.europa.eu

+32 2 295 2928
alessandro.gallizioli@ec.europa.eu

 DG GROW Unit F1 – Innovation Policy and Investment for Growth 

Xavier Le Mounier
+32 2 298 6403
xavier.le-mounier@ec.europa.eu

DG EMPL Unit E1 –Job Creation

Andrea Maier, Team leader
+32 2 299 0628
andrea.maier@ec.europa.eu 

Risto Raivio
+32 2 295 1311
risto.raivio@ec.europa.eu 

Dana Gabriela Verbal
+32 2 295 6880
dana-gabriela.verbal@ec.europa.eu 

Secretariat + Reimbursement Sandra Wellens
+32 2 295 3561
sandra.wellens@ec.europa.eu 

DG FISMA Unit C3 – Securities markets 

Barbara Gabor (on crowdfunding)
+32 2 296 9799
barbara.gabor@ec.europa.eu 

DG FISMA Unit C4 – Asset Management

James Hopegood
+32 2 298 5106
james.hopegood@ec.europa.eu 

Giovanni Garcea
+32 2 296 4857
giovanni.garcea@ec.europa.eu 

Secretariat + Reimbursement Rafal Szaflarski
+32 2 298 7699
rafal.szaflarski@ec.europa.eu

Programme zum Thema Beschäftigung & Soziales

Best Practice Beispiele

Citizens’ App des Europäischen Parlaments

Heute geht (fast) nichts mehr ohne Nutzung moderner Medien. Auch das EU-Parlament hat erkannt, dass die Bürgerinnen und Bürger der EU sich aktuell und schnell online informieren möchten über die europapolitischen Ereignisse und Entscheidungen in Straßburg und Brüssel,...

mehr lesen

Emilia Uckermann (EU) erklärt Europa

Europa hat viele Facetten. Nicht alle sind im Alltag für seine Bürgerinnen und Bürger erkennbar verständlich, sinnvoll und nützlich. Dadurch entstehen viele Fragen und manchmal auch Unverständnis und Frust. Emilia Uckermann (EU) hat sich auf den Weg gemacht, uns...

mehr lesen

investEU – Investitionsoffensive der EU

Ein großes Potential der wirtschaftlichen Entwicklung Europas liegt in seinen Gründern und Unternehmern. Kreative Ideen, innovative Projekte, nachhaltige Lösungen zeichnen viele junge europäische Unternehmer aus, die zukunftsfähige Lösungen in vielfältigen Bereichen...

mehr lesen

Partner gesucht!!!

Immer wieder stehen Einrichtungen und Personen mit Interesse an europäischen Projekten vor der Herausforderung, passende und zuverlässige Kooperationspartner zu finden. Hilfreiche Unterstützung bieten dabei immer wieder die in den Mitgliedsstaaten für die jeweiligen...

mehr lesen

Berliner Europapreis Blauer Bär

Noch bis zum 23. März 2017 können Vorschläge und Bewerbungen für den Europapreis Blauer Bär 2017 eingereicht werden. Mit dem Europapreis Blauer Bär würdigt die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in...

mehr lesen

Wettbewerb Euroscola 2017

Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland ruft jedes Jahr zur Teilnahme an dem „Wettbewerb Euroscola“ auf. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aller Schultypen aus Deutschland im Alter von 16-19 Jahren (Alter gilt bei Reiseantritt). Die...

mehr lesen

Wie wird man ein EU-Bürger?

Informationen zum Jugendaustauschprogramm „European Citizenship Trimester Programme“ ECTP Gerade in der aktuellen Situation der Entwicklung der EU wird immer wieder klar: die Gestalter Europas sind seine Bürger. Sie müssen die Vorteile der Europäischen Union verstehen...

mehr lesen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr Infos erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.