Die europäische Bildungsprojektarbeit hat in den letzten Jahrzehnten zur effizienten transnationalen Vernetzung von Bildungsakteuren geführt. Ein erfolgreiches Beispiel ist die mit EU-Mitteln unterstützte Web-Plattform:

Quelle: lllplatform.eu

Quelle: lllplatform.eu

Diese Plattform vereint aktuell 40 europäische Organisationen aus dem Bereich Bildung, die insgesamt 50.000 Bildungseinrichtungen und Assoziationen vertreten aus allen Bereichen des formalen, nichtformalen und informellen Lernens. Etliche Millionen Begünstigte sind Nutznießer der europäischen Projektarbeit dieser Einrichtungen.

Quelle: lllplatform.eu

Quelle: lllplatform.eu

Die LLL-Plattform initiiert regelmäßig Veranstaltungen in Kooperation mit weiteren Organisationen.

Aktuell ist ein Aufruf zur Teilnahme am europäischen Projektworkshop am 08.-09.12.2016 in Brüssel in Vorbereitung der ERASMUS+ und HORIZONT 2020 Aufrufe in 2017 mit dem
EU-Förderschwerpunkt: „Skills will by Key!“

 

Aktuell suchen 11 potentielle Projekt-Leader interessierte Partner für ihre Projektanträge in 2017!

Das sind die Themen und Leadpartner (in ENG):

  • Capacity building in sustainable tourism opportunities in protected areas – Hasselt University
  • Cognition & Inclusion – vzw den achtkanter
  • Developing new training approaches for people with mental disorders – INFREP
  • Experimental digilab – University of Jyväskylä
  • Improving learning efficiency and effectiveness by smart design of learning pathways in higher education – PXL University College
  • Social skills, a missing link for employability – Swedish Prison and Probation Service
  • Marketable skills through teaching vocational contents in foreign languages – Government of Catalunya
  • Platform Maker Education Europe – Waag Society
  • Schools as places where staff and students learn and practice social, civic, intercultural competences to realise the European democratic values – Katholiek Onderwijs Vlaanderen
  • School prevention of Salafist attitudes – State Institute of School Development, Stuttgart
  • Supporting Transition towards Education Progression (STTEP) – Scottish Wider Access Programme (SWAPWest)

Hier finden Sie ergänzende Informationen zu den einzelnen Projekten und zum Prozedere der Bewerbung als Partner:

 

Bis zum 26.10.2016 können Sie sich als Partner bei den Projektträgern bewerben!

 

Bis zum 10.11.2016 erhalten Sie eine Antwort, ob Sie als Partner für die Teilnahme am Projektentwicklungsworkshop am 09.12.2016 in Brüssel ausgewählt sind (Reisekosten sind selbst zu tragen).

Kontakte der Organisatoren des Projektentwicklungs-Workshops in Brüssel:

PDW Task Force
pdw2016skills@gmail.com

Laure ANTONIOTTI, Île-de-France Europe
laure.antoniotti@iledefrance-europe.eu

Ulrike CONRAD, Representation of the State of Baden-Württemberg to the EU
ulrike.conrad@bruessel.bwl.de

Christa JAKOBSSON, West Finland
christa.jakobsson@westfinland.be

Claudia McKENNY ENGSTRÖM, LLLPlatform
claudia.engstrom@lllplatform.eu

Jugatx ORTIZ, EARLALL
earlall@earlall.eu

Karen VANDERSICKEL, Liaison agency Flanders-Europe
karen.vandersickel@vleva.eu

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr Infos erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.